Pressemitteilungen

Zurück

Lübeck, den

SPD: Ein Schritt nach vorn

„Die SPD begrüßt ausdrücklich die Eröffnung des Sophie-Kunert-Haus für wohnungslose Frauen und junge Männer in der Julius-Leber-Straße. Durch diese Einrichtung wird eine Lücke in der Begleitung von wohnungslosen Frauen und jungen Männern in Lübeck geschlossen“, so der sozialpolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion Aydin Candan.

„Eine Besonderheit dieser Einrichtung ist nicht nur die gegebene 24 – Stunden – Erreichbarkeit, sondern auch das Vorhalten von tagesstrukturierenden Angeboten und Beschäftigung mit dem Ziel der Normalisierung und dem Bezug einer eigenen Wohnung. Es werden entsprechender Wohnraum und Beschäftigungsmöglichkeiten benötigt. Eine Form
der Beschäftigung könnte auch im Rahmen eine Beschäftigungsgesellschaft stattfinden“, erklärt der Vorsitzende des Sozialausschuss Ingo Schaffenberg.

Und Schaffenberg weiter: „Weitere Schritte sind hier nötig, die von der Politik, der Verwaltung und den Trägern gemeinschaftlich gegangen werden sollten. Niemand sollte zukünftig von Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe abgewiesen werden oder dort auf den Fluren nächtigen müssen.“

„Die Landesregierung ist aufgefordert, jetzt ein Finanzierungskonzept zur Unterstützung der Kommunen vorzulegen. Die Landesregierung darf die Kommunen bei der Umsetzung der erforderlichen Schritte in der Wohnungslosenhilfe nicht im Regen stehen lassen“, fordert Aydin Candan abschließend.

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036