Pressemitteilungen

Zurück

Lübeck, den

SPD begrüßt den Beschluss für einen Behindertenbeirat

Der sozialpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Aydin Candan, und der Vorsitzende des Sozialausschusses Ingo Schaffenberg begrüßen den gestrigen Beschluss der Bürgerschaft zur Einrichtung eines Behindertenbeirat in der Hansestadt Lübeck, und erklären:

„Wir sind erfreut darüber, dass mit der Entscheidung der Lübecker Bürgerschaft ein langandauernder, gemeinsam von Verwaltung, Behindertenrat und Politik geführter Diskussionsprozess zu einem, insbesondere für die in unserer Stadt lebenden behinderten Menschen, zu einem positiven Ende geführt werden konnte.

Die sozialpolitischen Sprecher aller Fraktionen haben in mehreren Sitzungen des Sozialausschusses, gemeinsam mit dem Behindertenrat, Sachverhalte, Argumentationen und Erfahrungen anderer Städte ausgetauscht, analysiert, formuliert, und deren Ergebnisse in einer Empfehlung des Sozialausschusses zur Satzungsvorlage in die Bürgerschaft eingebracht.

Der Beschluss zur Satzungsvorlage und damit Einrichtung eines Behindertenbeirats ist ein weiterer Schritt dazu, allen Menschen -mit oder ohne Behinderung-, die gleichen Chancen in unserer Stadt zukommen zu lassen überall am Leben teilzunehmen.

Eine frühzeitige Beteiligung und Mitwirkung von Menschen mit Behinderung an den politischen Entscheidungsprozessen öffnet die Chance, vorhandene politische Blickwinkel zu erweitern.

Der Beschluss gibt uns Hoffnung, über alle Grenzen, hinweg weiterhin positiv, zukunftsorientiert, kooperativ und partnerschaftlich zusammenzuarbeiten. Die Arbeit und das Ergebnis im Ausschuss haben gezeigt, dass dies möglich ist. Öffentlichkeit, Verwaltung und Politik waren in diesem Prozess ein gutes Team. Zum Wohle der Menschen in Lübeck, gerade auch denjenigen gegenüber, die keine Lobby haben.“

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036