Pressemitteilungen

Zurück

Lübeck, den

Projekt Bürgerarbeit war ein Erfolsmodell

Zum auslaufenden des Projektes Bürgerarbeit erklären der Vorsitzende des Sozialausschusses, Andreas Sankewitz (SPD) und der sozialpolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Ingo Schaffenberg:

„Die SPD Bürgerschaftsfraktion freut sich über die erfolgreiche Förderung langzeitarbeitsloser Lübeckerinnen und Lübecker.

Das erfolgreiche Fazit des Jobcenters Lübeck für das Projekt Bürgerarbeit zeigt, dass intensive Betreuung von Menschen, die individuelle Schwierigkeiten haben, trotzdem zur Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt führen kann.

Der richtige Ansatz der Bürgerarbeit, Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu bringen und auf dem Weg in einen Wiedereinstieg in das Berufsleben eng durch Coaching und speziell geschulte persönliche Ansprechpartner begleiten zu lassen, muss auch in Zukunft in Lübeck möglich sein.

Seit zehn Jahren sind die Zahlen bei Langzeitarbeitslosen fast unverändert und damit gibt es kaum einen Ausweg für diese Menschen, das System „Hartz IV“ zu verlassen. Nur wenn weitere Projekte wie die jetzt leider beendete Bürgerarbeit aufgelegt werden, können diese Menschen wieder einen Platz auf dem ersten Arbeitsmarkt finden.“

Andreas Sankewitz, Vorsitzender des Sozialausschusses und Vorsitzender des Beirates des Lübecker Jobcenter erklärt dazu: „Sowohl das Jobcenter, wie auch die Hansestadt Lübeck müssen jetzt dringend handeln, um das Fördervakuum, welches durch das Auslaufen der Bürgerarbeit entstanden ist, wieder zu füllen. Sobald eine Bewerbungsmöglichkeit für eine Maßnahme des Bundesarbeitsministeriums vorliegt, muss diese wahrgenommen werden. Aber auch das Jobcenter und die Hansestadt Lübeck müssen Mittel freimachen, um diesem wichtigen Thema gerecht zu werden.“

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036

Was ist die Summe aus 5 und 6?