Pressemitteilungen

Zurück

Lübeck, den

Mobilitätskonzept Travemünde wird umgesetzt

Sabine Haltern OV Travemünde und Ulrich Pluschkell, verkehrspolitischer Sprecher der SPDBürgerschaftsfraktion erklären:

„Der Beschluss eines Konzeptes ist die eine Sache, dessen Umsetzung eine andere. Um Maßnahmen aus dem Mobilitätskonzept anzugehen bedarf es hierzu einer Festsetzung von Mitteln im Haushalt.
Der SPD Travemünde ist es wichtig die Problematik um die Kreuzung Gneversdorfer Weg/Travemünder Landstraße/Torstraße zeitnah anzugehen“, sagt Sabine Haltern, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Travemünde.

Damit dies gelingt, wurde sich im Rahmen der Haushaltsdebatte an die Fraktion in Lübeck mit der Bitte gewandt, folgende Punkte in den Antrag zum Haushaltsbegleitbeschluss für den Haushalt 2020 aufzunehmen: Haushaltsmittel für die Planung der Umgestaltung der o.g. Kreuzung, inklusive der Kosten für eine Machbarkeitsprüfung zur Schaffung einer neuen Straßenverbindung zwischen Gneversdorfer Weg und Teutendorfer Weg nördlich der Eisenbahngleise, im Haushalt 2020 bereitzustellen.

Ein weiterer Punkt aus dem Mobilitätskonzept ist die Parkpalette Fahrenberg. Hier sollen die Haushaltsmittel für Planung und Bau der Parkpalette im Haushalt 2020 bereitgestellt werden. Zu dem Bau gibt es längst schon Beschlüsse aus den entsprechenden Gremien die nun auch zur Umsetzung gelangen müssen.

„Wir haben uns hierzu inhaltlich ausgetauscht, beide Ansinnen aufgenommen und entsprechend in den Antrag zum Haushaltsbegleitbeschluss eingefügt“, so Fraktionsvorsitzender Peter Petereit. Unterstützung gibt es auch durch das SPD-Bürgerschaftsmitglied Ulrich Pluschkell: „Es muss in Travemünde die Verkehrsproblematik auch praktisch angegangen werden!“

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036