Pressemitteilungen

Zurück

Lübeck, den

Die SPD-Fraktion in Lübeck demonstriert Einigkeit

Für das Amt des Vize-Stadtpräsidenten wurde Ulrich Pluschkell einstimmig nominiert!

Ulrich Pluschkell

Die SPD-Fraktion in Lübeck demonstriert Einigkeit
Für das Amt des Vize-Stadtpräsidenten wurde Ulrich Pluschkell einstimmig nominiert!

„Ich finde es toll, dass mir dieses Vertrauen so eindeutig ausgesprochen wurde“, bemerkte das langjährige Mitglied der Lübecker SPD-Fraktion Ulrich Pluschkell. Die SPD-Fraktionsmitglieder nominierten ihn einstimmig als Kandidaten für das Amt des Vize-Stadtpräsidenten. „Wir sind froh so ein kommunalpolitisches Pfund und so einen erfahrenen Politiker wie Ulli zu haben, den wir nun guten Gewissens und mit voller Überzeugung nominieren können“, betont Fraktionschef Peter Petereit. „Wir haben in der Fraktion auch superqualifizierte Frauen für dieses Amt, aber als Ulli signalisierte, dass er Interesse hat, haben ihm alle Frauen den Vortritt gelassen. Das spricht für die gute Stimmung in der Fraktion“, erläutert Peter Petereit.

Für Ulrich Pluschkell passe es einfach in diesem Jahr, weil er sein 40jähriges Jubiläum feiert, so der SPD-Fraktionschef. Seit dem 1. April 1981 ist Ulrich Pluschkell nämlich nun für Lübeck ehrenamtlich im Einsatz. Damals fing alles als Mitglied im Stadtwerkeausschuss an – der Ausschuss änderte seine Struktur und seine Namen (über „Werkausschuss“ bis zum „Aufsichtsrat Stadtwerke Holding“ – in dem der Dienstälteste heute noch als energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion tätig ist: „Die SPD hat viele Jahre dafür gesorgt, dass mit Ingeborg Sommer (1986-90) und Gabriele Schopenhauer (2008-20) Frauen als Stadtpräsidentin die Hansestadt Lübeck repräsentierten. Diese gute Tradition hätte mit der Wahl von Sabine Haltern fortgesetzt werden können, weshalb ich mich auch nicht um diese Position beworben hatte. Die Lübecker Bürgerschaft hat aber im letzten Jahr leider anders entschieden. Ich danke meiner Fraktion für den einmütigen Vertrauensbeweis bei der Nominierung für das Amt des stellvertretenden Stadtpräsidenten“, sagt Pluschkell.

Die SPD nominiert damit ihren erfahrensten Politiker, der auch vom Kooperationspartner CDU-Fraktion für das Amt des stellvertretenden Stadtpräsidenten mitgetragen wird. CDU-Fraktionschef Oliver Prieur sagte zur Nominierung Pluschkells: „Mit der Entscheidung können wir gut leben, und wir schätzen ihn auch als Person!“ Ulrich Pluschkell ist seit 1986 Mitglied der Bürgerschaft. Der 66jährige Vollblutpolitiker wird voraussichtlich von der Bürgerschaft in ihrer Sitzung Ende Februar gewählt.

 

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036

Bitte addieren Sie 7 und 8.