< März 2021 April 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
Aktuelle Pressemitteilungen 2013 rund um die SPD Fraktion

Archiv Stadtzeitung 2014

Tim Klüssendorf

Lübeck, den

Willkommensbesuche ein Erfolg

Das von uns auf den Weg gebrachte Projekt „Willkommensbesuche“ ist eine Erfolgsgeschichte: 1500 Besuche bei Neugeborenen in gut eineinhalb Jahren. Durchgeführt werden sie, um eine frühe und wirkungsvolle Informations- und Kontaktmöglichkeit zu allen Familien mit neugeborenen Kindern in Lübeck anzubieten.

Weiterlesen …

 
Jan Lindenau, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Lübeck, den

Erfolg solider Politik

Die Genehmigung des Haushaltes bereits Anfang März belegt unsere solide Politik. Dies ist eine Bestätigung der Konsolidierungsbemühungen. Wir sind mit der Umsetzung des Konsolidierungsvertrages mit dem Land im Plan. Notwendige Investitionen in Schulen, Kindertagestätten, Straßen und Radwege sowie den Hafen können anders als in den früheren Jahren, schneller in Angriff genommen werden.

Weiterlesen …

 
Anja Hagge

Lübeck, den

Der Kampf geht weiter

Der 103. Internationale Frauentag stand unter dem Motto „Heute für morgen Zeichen setzen“. 1911 versammelten sich erstmals mutige Frauen, um ihr Wahlrecht einzufordern. Lautstark machten sie ihren Anspruch auf soziale, gesellschaftliche und politische Gleichberechtigung geltend. Erfolge sind: das Frauenwahlrecht, der Mutterschutz oder das Vordringen von Frauen in „traditionelle Männerberufe“.

Weiterlesen …

 
Harald Quirder

Lübeck, den

Lübeck-Wachsende Stadt

Wenn Arbeitsplätze auch zukünftig gesichert und neue geschaffen werden, noch mehr Menschen von den Vorzügen der Hansestadt als Wohnort überzeugt werden, kann Lübeck wachsen und eine gute soziale und öffentliche Infrastruktur erhalten. Die SPD hat schon im März 2013 den Antrag „Zukunftsorientierte Stadt: Lübeck 2030“ in die Bürgerschaft eingebracht, um Lübeck mit einer abgestimmten Strategie nachhaltig weiter entwickeln zu können.

Weiterlesen …

 
Henri Abler

Lübeck, den

Bürger müssen Folgen tragen

Mit höheren Abfallgebühren müssen wir den durch den Privatisierungswahn der CDU angerichteten Scherbenhaufen teuer bezahlen. Die Defizite muss der Gebührenzahler ausgleichen. Das Kommunalabgabengesetz lässt uns keine andere Möglichkeit, da dieses einen Ausgleich der entstehenden Kosten der Abfallentsorgung der letzten Jahre rechtlich vorschreibt.

Weiterlesen …

 
Jan Lindenau

Lübeck, den

Schulsanierung läuft an

Die CDU im Rathaus kommt auch in neuer Besetzung viel zu spät. Der Show-Antrag der CDU zur Schulsanierung zwei Monate nach den Haushaltsberatungen ist Zeugnis davon. Die Bürgerschaft hat längst ein Schulsanierungsprogramm beschlossen und eine umfangreiche Prioritätenliste festgelegt.

Weiterlesen …

 
Jörn Puhle

Lübeck, den

Sorgfalt statt Hektik

Seit Feststellung der extremen Schimmelbelastung in der Schule Groß Steinrade arbeiten Verwaltung und Politik mit Hochdruck an Lösungen. Wir machen uns die Entscheidung nicht leicht, weil wir eine Entscheidung treffen wollen, die Klarheit und Verlässlichkeit schafft und zugleich auch finanziell umsetzbar ist.

Weiterlesen …

 
Aydin Candan

Lübeck, den

Interkulturelle Kompetenz

Das in der Bürgerschaft beschlossene Integrationskonzept mit den Eckpunkten „fordern und fördern“, mit Bildung und Beseitigung von Diskriminierung war ein wichtiger Schritt nach vorn. Der erfolgreiche Ansatz muss weiter mit Leben gefüllt werden.

Weiterlesen …

 
Jan Lindenau

Lübeck, den

E-Government ausbauen

37 Millionen Menschen in Deutschland nutzen ein Smartphone – Tendenz steigend. 77,2% der Bevölkerung ab 14 Jahren in Deutschland sind online und nutzen das Internet. Konsequenzen sind überfällig. Notwendig ist ein Ausbau des Ratsinformationssystems.

Weiterlesen …

 
Marek Lengen

Lübeck, den

Zukunftsdialog Kleingärten

Einige Politiker haben nichts Besseres zu tun, als einfach zu fordern, Kleingartenanlagen in Wassernähe zu Bauland umzuwidmen. Die SPD will die Bürger einbeziehen.

Weiterlesen …

 
Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.