Stadtzeitung

Zurück

Lübeck, den

Schneller Umsetzen

Unser Zukunftsdialog „Fahrradfreundliches Lübeck“ mit Vertretern von ADFC, AStA der Universität und Verwaltung hat es erneut gezeigt: Es fehlt nicht an Ideen und konkreten Projekten, wir haben ein Umsetzungsproblem. Bereits 2014 lag der Bürgerschaft ein umfassendes Konzept vor, um den Anteil des Fahrradverkehrs am Gesamtverkehr von 17 auf 25 % zu steigern. Finanz- und Personalknappheit verhinderten jedoch eine Umsetzung des Konzepts. Deshalb unsere Forderungen: Das Konzept „Fahrradfreundliches Lübeck“ wird unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Fahrradbeirats aktualisiert und von der Bürgerschaft beschlossen. Die Pläne für einen Fahrradschnellweg Bad Schwartau - Altstadt - Hochschulstadtteil werden vorangetrieben. Dazu gehört auch eine fahrradfreundliche Umgestaltung der Ratzeburger Allee zwischen St.-Jürgen-Ring und UKSH. Ebenso wichtig: Der Fahrradverkehr in der Roeckstraße soll stadtauswärts auf die Fahrbahn verlegt werden. Für den Fahrradverkehr sind die finanziellen Mittel im städtischen Haushalt deutlich aufzustocken und fest einzuplanen. Zudem fordern wir einen Bericht, welche verkehrlichen, rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Auswirkungen eine 30 km/h-Zone auf städtischen Straßen in einem Umkreis von 3 km rund um die historische Altstadt haben.

Autor: Ulrich Pluschkell

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036