Stadtzeitung

Zurück

Lübeck, den

Keine Kürzungen bei Schulen

Die SPD hat bei der Beratung des städtischen Haushaltes für 2017 Pläne der Verwaltung, den investiven Schulhaushalt, von 35,- € je Schüler und Schule auf lediglich 10 € zu kürzen, verhindert. Bei einer kleineren Schule mit 200 Schülern hätte die Schule eine Kürzung von 5000 € hinnehmen müssen und wäre bei nur noch 2000 € praktisch handlungsunfähig gewesen. Unser Antrag, keine Kürzungen vorzunehmen, fand eine große Mehrheit. Die Budgets bleiben unverändert und die Schulen behalten Planungssicherheit. Das Ansparen und Übertragen von Mitteln war vor einigen Jahren bewusst eingeführt worden, um das bekannte „November-Fieber“ abzuschaffen. Früher wurde ja bekannter Maßen häufig geschaut, wie viel Geld noch vorhanden war und sicherlich manchmal auch die eine oder andere Ausgabe getätigt, die nicht oder noch nicht notwendig war. Das oftmals mehrjährige Ansparen von Mitteln für IT Ausstattung bis hin zu Außenjalousien hat sich bewährt. Eventuell sollte man sogar noch weiter denken, und die Möglichkeit schaffen, die Mittel von einer Schule zu einer anderen Schule zu übertragen. Dann könnten sich Schulen untereinander helfen.

Autor: Jörn Puhle

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036