Stadtzeitung

Zurück

Lübeck, den

Bürger ernst nehmen!

Im Rahmen des Projektes Soziale Stadt wurden die Moislinger Bürger im mehreren Workshops befragt, was sie als sogenannte Schlüsselprojekte in ihrem Stadtteil sehen. Die Bürgerschaft hat, basierend auf dieser Bürgerbeteiligung, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) aufgestellt. Zudem wurde ein „Bürgerbeirat“ gewählt, der sich mit der Umsetzung des ISEK beschäftigt. Jetzt erfahren wir, bei mindestens zwei der fünf Schlüsselprojekte sollen die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Die Verwaltung der Volkshochschule soll von der Hüxstraße in die Alte Schule verlegt werden. Die Alte Schule sollte nach Bürgerwillen aber ein Haus der Vereine werden. Ferner soll die Stadtbücherei von dem Haus der Mitte in die Astrid-Lindgren-Schule verlegt werden. Die bisherigen Befragungen der Bürger hatten ergeben, dass die Bücherei in die Neue Mitte verlegt werden sollte. Es fällt auf, dass es sich um Maßnahmen handelt, die offenbar im Fachbereich der Kultursenatorin Weiher entwickelt werden. Auch der Beirat hat sich schon vor Wochen an Frau Weiher gewendet, um zu erfahren, warum der Beirat übergangen wurde. Eine Antwort erhielt der Beirat bisher nicht. Wir fordern Frau Weiher auf, nehmen Sie die Bürger ernst, beteiligen Sie den Beirat so wie es von der Bürgerschaft beschlossen wurde.

Autor: Aydin Candan

Zurück

Kontaktformular öffnen

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)451 - 122 1036